Nach erfolgter Bewerbung

Wann und wo werden die Ergebnisse der Bewerberauswahl veröffentlicht?

Die Ergebnisse der Auswahl werden den Bewerbern in ca. ein bis zwei Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist per Email mitgeteilt. Diejenigen Studenten, die keinen Platz erhalten haben und deren Leistungen den Minimalanforderungen für die Bewerbung entsprechen, kommen automatisch auf eine Warteliste. Zudem steht diesen frei, sich für einen der Restplätze beim ERASMUS Koordinator zu melden.

 

Was mache ich, wenn ich keinen Platz erhalten habe?

Sie werden automatisch auf eine Warteliste gesetzt. Die Restplatzangebote werden zudem auf dieser Internetseite veröffentlicht und an den jeweils ersten Interessenten vergeben. Weiterhin können Sie sich alternativ natürlich zum nächsten Termin bzw. zum nächsten Jahr erneut bewerben.

 

Was muss ich machen, wenn ich von dem mir zugewiesenen Studienplatz im Ausland zurücktreten will?

Sie sollten sich vor Ihrer Bewerbung gut überlegt haben, ob Sie den Studienplatz an einer Hochschule Ihrer Prioritätenliste antreten würden. Ein Rücktritt muss dem ERASMUS+-Koordinator via E-Mail unter Angabe des Grundes gemeldet werden und kann Konsequenzen für eine mögliche Folgebewerbung haben.

 

Was muss ich tun, wenn ich den mir zugeteilten ERASMUS-Platz annehmen möchte?

1. Schritt
Die Annahme des Studienplatzes erfolgt abschließend durch die Online-Anmeldung über die Homepage des International Centers. Der entsprechende Link wird Ihnen mit der Bestätigung über die Zuteilung der Gasthochschule vom ERASMUS+ Koordinator per Email mitgeteilt.

 

2. Schritt:

Nachdem die Online-Anmeldung erfolgt ist, werden Sie vom International Center an der jeweiligen Partnerhochschule nominiert. Über den Ablauf dieser weiteren Bewerbung sollten Sie von der dieser dann per Email informiert werden (sollte sich die Partnerhochschule nicht innerhalb von 8 Wochen melden, kontaktieren die bitte den ERASMUS+-Koordinator). 

Informieren Sie sich zudem auf den Internetseiten der jeweiligen Partnerhochschule, welche Form der Bewerbung für ERASMUS-Studierende vorgesehen ist (Bewerbung ohne formale Unterlagen per E-Mail oder Bewerbung mit einem Bewerbungsbogen der Partneruniversität) und welche Frist dafür eingehalten werden muss. Bei einer Bewerbung per E-Mail sollte man sich kurz vorstellen, den gewünschten Aufenthaltszeitraum mitteilen und bekannt geben, über welches Institut man die Partnerhochschule besucht (hier: BWL-Institut).

Verlangen Sie danach eine Bestätigung, dass diese Sie auch wirklich aufnehmen wird.

3. Schritt:

Kümmern Sie sich zügig um eine Unterkunft. Nützliche Adressen erhalten Sie in der Email der Partnerhochschule oder finden Sie im im Informationsangebot des International Centers. 

4. Schritt: Das Learning Agreement muss zur entsprechenden ausländischen Partnerhochschule geschickt werden. Der genaue Zeitpunkt hängt von den Bestimmungen dieser Universität ab. (Bitte lesen Sie sich hierzu vertiefend die folgenden FAQs durch.)

 

Was muss ich tun, wenn ich den Studienplatz aus einem wichtigen Grund nicht mehr wahrnehmen kann, obwohl ich mich bereits online angemeldet habe?

Sollten Sie sich bereits online angemeldet haben, nun aber aus einem wichtigen Grund von Ihrem Platz zurücktreten müssen, wenden Sie sich bitte schriftlich(!) unter Angabe des Grundes sowie Ihrer persönlichen Daten (Name, Matrikelnummer, Studiengang, Partneruniversität) per E-Mail an den ERASMUS+-Koordinator und das International Center!

 

Was ist das Learning Agreement (LA) und wozu muss ich dieses ausfüllen?

Im Learning Agreement (LA) werden die Fächer angegeben, die Sie an der ausländischen Partneruniversität besuchen wollen. Das LA kann von Ihnen erst ausgefüllt werden, wenn an der jeweiligen Partnerhochschule die Kurse im Internet veröffentlicht wurden. Nur so können Sie festlegen, welche Kurse Sie besuchen möchten.

Manche Kurse sind in der Teilnehmerzahl beschränkt. Durch das Learning Agreement können Sie sich aber im Vorfeld die Teilnahme an dem Kurs sichern. Die Partnerhochschule erhält durch das LA einen vorläufigen Überblick über die Anzahl der Studenten, die einen bestimmten Kurs belegen wollen.

Ihnen bietet es eine gewisse Sicherheit, an den gewünschten Kursen der Partneruniversität teilnehmen zu können. Zu empfehlen ist diesbezüglich in jedem Fall eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit der ausländischen Partneruniversität, um eventuelle Fristen einzuhalten.

Ferner ist das LA Voraussetzung damit Sie sich diese Kurse nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland in Kiel anrechnen lassen können. Die Anrechnung der von Ihnen gewählten Kurse ist bereits vor dem Auslandsaufenthalt mit der zuständigen Stelle abzustimmen. 

Das Learning Agreement kann bei Studienantritt an der Partneruniversität und bis zu 4 Wochen darüber hinaus noch verändert werden. Dennoch sollten Sie möglichst die Fächer angeben, die Sie auch tatsächlich belegen wollen.

Eine erste Version des LA solten Sie dennoch bereits noch in Kiel fertiggestellt haben. Einige Partneruniversitäten setzen hier auch bereits frühe Fristen, die eingehalten werden müssen. Wenn Sie das LA ausgefüllt haben, muss dieses vom Kieler ERASMUS+Koordinator unterschrieben und abgestempelt werden. Anschließend muss das LA von Ihnen an die Partnerhochschule gesendet werden oder Sie geben es dort persönlich nach Ihrer Ankunft ab. Den Zeitpunkt der Abgabe sprechen Sie bitte individuell mit Ihrer Partnerhochschule ab. 

 

Was ist das Transcript of Records (ToR)?

Einige Partnerhochschule (z.B. Oslo) wünschen mit der Anmeldung/Bewerbung ein "Transcript of Records". Hiermit ist in der Regel eine Übersicht der bisher erbrachten Leistungen an der Universität Kiel gemeint. Einen beglaubigten Ausdruck über Ihre bisherigen Studienleistungen erhalten Sie beim Prüfungsamt.